Direkt zum Inhalt

Menschen

Cover
Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit – Eine Fallbeschreibung
Foto: © dpa / Uli Deck
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat eine Stellungnahme des Humanistischen Verbandes Deutschlands (HVD) zum neuen Suizidhilfe-Verbot in Paragraph 217 StGB erbeten.
Foto
„Motivation und Frustration aus Sicht der Hirnforschung“ war das Thema des 19. populärwissenschaftlichen Symposiums des turmdersinne am ersten Oktoberwochenende.
Foto: privat
Rund fünf Dutzend junge Humanistinnen und Humanisten (JuHus) aus sieben Bundesländern sind am letzten September-Wochenende in Nürnberg für ein Kennenlernen und Wiedersehen zusammengekommen. Neben einer großen Menge Spaß, Vernetzung und Gesprächen gab es auch Vorstandswahlen.
Foto: © Jan Reinier
Am letzten Juli-Wochenende trafen sich auf Einladung der International Humanist and Ethical Youth Union (IHEYO) knapp 150 junge Humanistinnen und Humanisten (JuHus) aus mehreren europäischen Ländern im niederländischen Utrecht zu den European Humanist Youth Days (EHYD).
Foto: © HVD
Besorgte Leser, empörte Zuhörer, schimpfende Anrufer allerorten: Ihre Aufregung gilt Meldungen, laut denen unzählige Vorsorgedokumente unwirksam sein könnten. Zuvor hatte der Bundesgerichtshof (BGH) einen aufsehenerregenden Beschluss veröffentlicht, der strenge Anforderungen zur Verbindlichkeit von Patientenverfügungen formuliert.
Illustration: Mindscanner / Fotolia.com
Was lässt sich über ein gutes Leben sagen? Ist das eine rein individuelle Angelegenheit? Und falls nicht: Wie lassen sich verallgemeinerbare Prinzipien und Handlungsweisen finden, die für das aus humanistischer Perspektive gute Zusammenleben von Bedeutung sind?
Illustration: Skeptisketch / HVD Bayern
Im Juni 2017 soll in Nürnberg das größte humanistische Festival im deutschsprachigen Raum stattfinden. An gleich vier Tagen lädt ein rappelvolles buntes Programm alle Freunde humanistischer Ideen und andere interessierte Gäste in die Frankenmetropole ein.
Foto: (c) A. Platzek
Auf humanistischer und feministischer Seite war es zu lange zu ruhig bei den Themenbereichen sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung, sagt die Psychologin Ines Scheibe. Eine Konferenz am 9. und 10. Juli in Berlin soll das ändern.
Foto: A. Platzek
wird durch die Texte zu den mehr als drei Dutzend Stichworten im beim Verlag De Gruyter erschienenen Kompendium „Humanismus: Grundbegriffe“ konstruiert und nachgezeichnet, sagt der Mitherausgeber und Präsident des Humanistischen Verbandes, Frieder Otto Wolf.
Foto: privat
Frank Stößel wurde für sein vielfältiges, bürgerschaftliches Engagement vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern am 4. Dezember 2015 mit der Goldenen Ehrennadel des Luise-Kiesselbach-Preises ausgezeichnet. Welche Haltungen und Gedanken stehen hinter diesem ausdauernden Einsatz? Für „diesseits“ gibt der Würzburger Humanist einen Einblick.
Foto: © Christoph Hardt / Wikimedia Commons / CC-BY-SA 4.0
Der Schriftsteller und Publizist Günter Wallraff, einer der bekanntesten deutschen Investigativjournalisten, hatte sich im vergangenen Jahr dem Islamischen Staat im Austausch für eine US-amerikanische Geisel angeboten. Im Interview plädiert Wallraff dafür, den terroristisch genährten Hysterien Gelassenheit entgegenzusetzen.
Foto: HVD Bayern
In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren. In den Städten gibt es eine wachsende Infrastruktur für Kinder und Eltern, die bisweilen ganze Straßenzüge prägt. Doch abseits von „Kinder-Ghettos“ und familienpolitischer Steuerung gibt es noch erheblichen gesellschaftlichen Verbesserungsbedarf.
diesseits | Nr. 113, 4/2015
Mehr als 15.000 Downloads innerhalb weniger Wochen und ein breites Pressecho zeigen: Der Bericht „Gläserne Wände“ zur Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland hat ein Anliegen vieler Bürgerinnen und Bürger zur Sprache gebracht. Doch leider steht das Thema erst am Anfang seiner Laufbahn.
Foto: A. Platzek

Ich freue mich, dass wir in einer Zeit leben, in der vielfältige Lebenskonzepte gleichwertig nebeneinander existieren können. Dazu gehört auch, dass junge Erwachsene frei entscheiden können, keine Kinder zu haben.

Foto: Anna Beniermann
Die Alte Universitätsbibliothek der Universität Gießen wurde Ende Oktober 2015 zu einem Ort der Begegnung für Geflüchtete, Hilfsorganisationen und viele interessierte Menschen. Das Refugee Forum unter der Schirmherrschaft der Landtagsabgeordneten Mürvet Öztürk war vom Humanistischen Verband Hessen als Austauschplattform ins Leben gerufen worden.
Foto: Angelika Kohlmeier
Für sein herausragendes Engagement gegen Antisemitismus und für die jüdische Gemeinschaft in Deutschland ist der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck Anfang November mit dem Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden ausgezeichnet worden. Das Preisgeld hat Beck für ein neues Projekt gegen Homosexuellenfeindlichkeit gespendet.
Foto: privat
Religiös geprägte Kinder handeln zu wenig altruistisch und sind „gemeiner“ als Kinder aus nichtreligiösen Familien: Solche Schlussfolgerungen legten Anfang November veröffentlichte Ergebnisse psychologischer Experimente nahe – und stießen auf eine starke mediale Resonanz. Zu Recht?
Foto: privat
Stefan Lorenz Sorgner gilt als Deutschlands führender post- und transhumanistischer Philosoph. Er ist überzeugt, dass der Bereich des genetischen Fortschritts keinen lebensweltlichen Bereich unberührt lassen wird.
Foto: A. Platzek

Vor ein paar Wochen fragten mich Zehntklässler in meinem Ethikunterricht, ob ich „Atheist“ sei.